Pokemon Go

Pokemon Go

Print Friendly, PDF & Email

Der große Ansturm auf Pokemon Go ist zwar etwas zurückgegangen, aber nach wie vor erfreut sich das Spiel an großer Beliebtheit.

So auch bei uns. Nach fast einjähriger Pause haben wir die App wieder neu installiert und befinden uns auf Pokemon Jagd.

 

 

Geschichte von Pokekon

 

Vor 2016 konnte man Pokemon Go nur auf den hauseigenen Konsolen des japanischen Spiele-Herstellers Nintendo spielen.

Doch die allgemeine Entwicklung weg von der Konsole hin zu interaktiven Spielen auf dem Smartphone konnte Nintendo nicht länger ignorieren. Deshalb entschlossen sie sich schlussendlich dazu, Pokémon Go über die Tochterfirma Niantech für das Smartphone herauszubringen.

 

 

 

Mit herausragendem Erfolg. Der Börsenkurs von Nintendo schnellte rapide nach oben und die Download-Zahlen sprengten alle Rekorde. Mittlerweile ist Nintendo mehr wert als der Elektronikriese Sony.

Pokemon Go

Copyright wikipedia

 

Die App Pokémon GO machte im Sommer 2016 ein Versprechen wahr, das man uns gegeben hatte, als wir Kinder waren.

Jetzt können wir selbst dank „Augmented Reality“ ein Pokémon-Trainer sein.

Seitdem ziehen Millionen von Menschen mit ihrem Smartphone durch die Gegend, jagen die Taschenmonster, versuchen sie zu fangen und zu trainieren.

 

Stand April 2018

Seit Langem war Pokémon GO nicht mehr so beliebt wie aktuell und sehr viele Spieler sind aktiver geworden. Sie arbeiten fleißig an ihren Forschungsprojekten.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/8l0dHCIRCgo

 

Neue Pokemon

Es gibt 19 neue Pokémon aus der 3. Generation

  • Formeo (wetterabhängig)
  • Schwalbini (Flug)
  • Schwalboss (Flug)
  • Wingull (Wasser/Flug)
    Pokemon go

    Palimpalim

    Pelipper (Wasser/Flug)

  • Gehweiher (Flug/Käfer)
  • Maskeregen (Flug/Käfer)

    Pokemon Go

    Tropius

  • Wablu (Drache/Flug)
  • Altaria (Drache/Flug)
  • Tropius (Pflanze/Flug)
  • Volbeat (Käfer)
  • Illumise (Käfer)
  • Brutalanda (Drache/Flug)
  • Draschel (Drache/Flug)
  • Kindwurm (Drache/Flug)
  • Metagross (Stahl/Psycho)
  • Metang (Stahl/Psycho)
  • Tanhel (Stahl/Psycho)
  • Palimpalim (Psycho)

 

 

Hier geht’s zur Liste aller verfügbaren 3. Generation Pokemon

 

Neuigkeiten bei Pokemon Go

  • Pokémon GO Event am 10. April
    Im Newsletter vom Pokémon GO-Team wird die Community über Neuigkeiten des Mobile-Games informiert. In der aktuellen Ausgabe weist man auf den kommenden Community Day hin, der am 15. April aktiv ist. Das besondere Monster während des 4. Community Days ist Voltilamm, seine Entwicklung Ampharos kann dann diese Attacke erlernen.
    Noch vor diesem Community Day soll aber ein anderes Event in Pokémon GO starten. In der E-Mail spricht das Team davon, dass am 10. April zu Ehren der Kanto-Region ein besonderes Ereignis starten soll. Durch den Wortlaut in der E-Mail liegt nahe, dass das Event nicht nur am 10. April aktiv sein wird, sondern über mehrere Tage läuft.

 

 

 

  • Auch ein Event zum Tag der Erde am 22. April 2018 wurde vorgestellt.

Spiele-Entwickler Niantic schraubt weiterhin fleißig an seinem erfolgreichen Spiel Pokémon GO. Mittlerweile gibt es einige Neuerungen im Spiel. Die Aktuellste ist die Ankündigung von Entwickler Niantic, das legendäre Pokémon Mew ins Spiel einzuführen. Auch ein Event zum Tag der Erde am 22. April 2018 wurde vorgestellt.

 

Zum Tag der Erde am 22. April 2018 wird es weltweit Boni für das Fangen von Pokémon des Typs Pflanze, Wasser und Boden geben – zumindest, wenn sich genug Trainer für eine Aufräumaktion finden.

Niantic koppelt das Event nämlich an die Arbeit der gemeinnützigen Organisation Mission Blue.

Sie widmet sich dem Schutz der Meere und organisiert am 22. April 30 Aufräumaktionen an Stränden und in maritimen Städten weltweit.

Wenn sich zu diesen Terminen mehr als 1.500 Teilnehmer über eine von Niantic bereitgestellte Website anmelden, erhalten alle Trainer weltweit am Tag der Erde die doppelte Menge Sternenstaub für gefangene Pokémon der schon erwähnten Typen.

Wenn es mehr als 3.000 Teilnehmer sind, dann verdreifacht sich die Menge des Sternenstaubes.

Das Event dauert 48 Stunden an und kann von allen Spielern von Pokémon GO genutzt werden.

 

!Leider gibt es in Deutschland keine Aufräumaktionen von Mission Blue!

 

 

 

  • Eine weitere Neuigkeit ist das Harry Potter Go Spiel

Dieses hat zwar nicht wirklich etwas mit Pokemon Go zu tun. Aber es soll im Prinzip genauso aufgebaut und zu handhaben sein wie Pokemon Go.

 

Unter Harry-Potter-Fans kursiert der Spruch: „Ich warte immer noch auf meinen Brief aus Hogwarts.“ Da die meisten Fans mittlerweile älter als elf Jahre alt sein dürften, ist dieser Satz im doppelten Sinne ironisch gemeint.

Denn im Harry-Potter-Universum bekommen Nachwuchs-Zauberer und -Hexen ihren Brief und somit die Aufnahme in die Zauber-Schule Hogwarts eben mit elf Jahren. Wer den magischen Brief also noch nicht hat, wartet wohl weiterhin vergeblich.

Doch nun haben Fans die Möglichkeit, mit dem Handy-Spiel „Wizards Unite“ den Traum von einer Realität, in der es Zauberer, Hippogriffs und Quidditch gibt, doch noch ein bisschen weiterzuträumen. Das Spiel basiert auf dem Prinzip von „Pokémon Go“ und ist mit so genannter Aguamented-Reality-Technologie ausgestattet, also einem erweiterten Blick auf die Realität durch das Smartphone, um das einmal ganz technisch auszudrücken.

Dass es das Spiel als Nachfolger zu „Pokémon Go“ geben soll, ist schon länger bekannt.

Doch wann genau es sich Harry-Potter-Fans auf ihre Smartphones laden können, ist noch unklar. In der zweiten Hälfte von 2018 könnte es soweit sein. Ein Datum, das bereits kursiert, ist der 1. September. Denn an diesem Tag startet in den Harry-Potter-Büchern traditionell das neue Schuljahr an der Hogwarts Schule für Hexerei und Zauberei. Vielleicht haben sich die Handy-Spiel-Macher ja sogar eine Art Hogwarts-Express einfallen lassen, der die Zauberlehrlinge in die magische Welt bringen wird…

Das Spiel wird von der Firma Niantic, die auch „Pokémon Go“ auf den Markt gebracht hat, in Zusammenarbeit mit WB Games San Francisco entwickelt. Dort heißt es, dass „,Wizards Unite‘ das seltene Potenzial habe, mehrere Generationen an Spielern weltweit anzusprechen und für Männer und Frauen gleich interessant sein kann“. Es könnte also gut sein, dass sich noch mehr Spieler als bei „Pokémon Go“ die App herunter laden und es so auch im Jahr 2018 wieder jede Menge Menschen geben wird, die auf ihr Smartphone starrend durch die Welt laufen – Smombie-Invasion in den Innenstädten also.

Auf der offiziellen Seite kann man sich bereits registrieren, damit man sofort erfährt, ab wann es das Smartphone-Spiel zum Download gibt.

Das Prinzip ähnelt auf jeden Fall dem von „Pokémon Go“: Zauberlehrlinge dürfen zu bestimmten Punkten reisen, dort andere Zauberer und Hexen treffen und verschiedene Missionen absolvieren. Auch das soll es bei „Wizards Unite“ geben:

  • Magische Kreaturen
  • Zaubersprüche
  • mysteriöse Gegenstände
  • Kult-Figuren aus der Zauberer-Welt
  • persönliche Entwicklung der Charaktere
  • Aguamented-Reality-Elemente

 

Nur eins wird wohl auch in einer erweiterten Realität nicht möglich sein: Mit dem Besen übers Quidditch-Feld fliegen, Klatschern ausweichen und am Ende den Goldenen Schnatz fangen. Diese magische Aufgabe bleibt dann wohl doch nur Harry Potter selbst überlassen.

 

Fazit:

Da sind wir doch einmal gespannt wie das neue Spiel wird. Wir freuen uns schon drauf!

Was denkt Ihr, wird das Harry Potter Go auch so einen Ansturm wie Pokemon Go erleben?

*Werbepartner*

 

Wir wünschen Euch viel Spaß und Erfolg beim Pokemon fangen!

Passt dabei bitte auf Euch und Eure Lieben auf !!!

Originally posted 2018-04-07 14:26:33.

Posted in Frauen, Kinder, Männer, Outdoor and tagged .

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.