Süßer See

Süßer See

Print Friendly, PDF & Email

 

Der Süßer See ist ein See im Landkreis Mansfeld-Südharz, etwa 20 km westlich von Halle an der Saale,  in Sachsen-Anhalt. Trotz des Namens ist sein Wasser salzig. Der See wird auch “Blaues Auge des Mansfelder Landes” genannt.

 

Er wird von der Bösen Sieben gespeist, die ihn bei Seeburg in Richtung Bindersee verlässt. Der Süße See ist seit dem Trockenlegen des Salzigen Sees Ende des 19. Jahrhunderts, von dem nur Kerner- und Bindersee verblieben, das größte natürliche Standgewässer im Landkreis Mansfeld-Südharz. Anders als der Name angibt, ist das Seewasser wie bei den anderen noch bestehenden oder trockengelegten Mansfelder Seen salzig.

 

Die Umgebung von Seeburg ist durch Hänge und Schluchten gekennzeichnet. Diese wurde weitest gehend zum Landschafts- und Naturschutzgebiet erklärt. Wie der Name des Ortes vermuten lässt, liegt direkt am See eine Burg, die erstmals 1743 urkundlich erwähnt wurde.

 

 

Süßer See

 

Für die Entstehung des Süßer Sees gibt drei unterschiedliche Theorien

 

Reste frühere Flussläufe der Unstrut, tektonische Senkung im Tertiär oder eine Absenkung in Folge des Bergbaus.

Das Seewasser ist durch die umgebenen Salzschichten salzig. Bemerkenswert ist die Existenz einer 850 h großen weiteren Senke südlich des süßen Sees, in welcher sich bis zum Anfang des 19. Jahrhunderts der salzige See befand.

Dieser ist wurde jedoch zum Schutz des damaligen Bergbaus trocken gelegt. Die Wiederentstehung ist zwar durch die Landesregierung Sachsen-Anhalts 1995 beschlossen, liegt allerdings aufgrund fehlender finanzieller Mittel auf Eis.

 

 

Größe des Sees

Von der Mündung der Bösen Sieben bis zu deren Abfluss ist der See 4,9 km lang. Jedoch ist er an der breitesten Stelle bei Aseleben nur knapp 1 km breit. Sein Umfang beträgt 11,76 km, die Fläche etwa 250 ha.

Der See ist maximal 7 m tief, im Schnitt jedoch 4,3 m. Das Gewässer ist von länglicher Form und läuft an der Westseite spitz zu.

 

Süßer See

Copyright: Jwaller

 

 

Was kann man am Süßer See alles machen?

  • Wassersport und Badevergnügen
  • einfach nur erholen
  • Angelmöglichkeiten
  • Saunadom mit Saunalandschaft und Schwimmbad
  • Ballonfahrten
  • Trettbootverleih
  • Surfen
  • Segeln
  • Kinderspielplatz
  • Tischtennisplatte
  • Campingplatz.

 

 

Süßer See

 

 

Die einmalige Lage und Atmosphäre bietet einen hervorragenden Rahmen für Freizeitgestaltung nach Lust und Laune und für unterschiedliche Ansprüche.
Umgeben von vielen Hängen mit Wein- und Obstplantagen wird der See von Landschafts- und Naturschutzgebieten umrahmt. Die Region um den See ist bereits seit 1964 Ziel für den kleinen oder großen Urlaub.

 

 

 

 

Originally posted 2018-04-25 14:57:31.

Posted in Sachsen Anhalt - See and tagged .

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.